Turmfalken2020

Die Webcam ist jetzt abgestellt, die kleinen Turmfalken sind ausgeflogen

Turmfalken-Foto-01-2020

Schon mitte Januar war in diesem Jahr ein Turmfalkenpärchen am Nistkasten, fast 3 Wochen früher als im letzten Jahr.

Turmfalken-Foto-2020-02

Ab Mitte Februar konnte ich die ersten Balzflüge beobachten. Es wurde auch schon ein Balzgeschenk ( Maus ) übergeben.

Turmfalken-Foto-2020-03

Ab Mitte März konnte ich die ersten Paarungen beobachten.

Turmfalkenmännchen01

Die ersten Eier sind da. Am 1. April  wurde da erste Ei gelegt. 4 Tage früher als 2019 ( Handyfoto)

Am 5.April sind 3 Eier zu sehen, die vom Männchen bewacht werden.

Am 11.April sind 6 Eier zu sehen.

Turmfalken-Foto-2020-04

Sie brütet jetzt, er versorgt sie mit Nahrung ( naja, das Meiste hat er  wohl schon selber gefressen ). In der Zeit, in der sie frisst und sich  ein bisschen zurecht macht, übernimmt er das Brutgeschäft. So geht das  jetzt etwa 4 Wochen.

Turmfalken-Foto-2020-05
Turmfalken-Foto-2020-06

Am 06.05.2020 sind die ersten 4 Küken geschlüpft. 3 Tage früher als im letzten Jahr.

Turmfalken-Foto-2020-07

Am 08.05.2020 ist auch das sechste Küken geschlüpft und wird auch gleich gefüttert.

Turmfalken-Foto-2020-08

Am 11.05.2020 sind alle Kücken wohlauf. Nach dem Füttern erstmal wieder ein Nickerchen. Sie sind jetzt 6 Tage alt

Turmfalken-Foto-2020-10.

Am 20.05.2020 sind alle Küken schon gut gewachsen. Es scheint wieder ein gutes Mäusejahr zu sein, so das die 6 Küken gut versorgt werden. Sie sind jetzt 15 Tage alt

Turmfalken-Foto-2020-11

Am 26.05.2020 sind die kleinen Falken 21 Tage alt. Die ersten kleinen Federn wachsen bereits

Turmfalken-Foto-2020-12

Am 31.05.2020 sind die kleinen Falken 26 Tage alt. In ein paar Tagen  werden sie den Kasten verlassen.

Turmfalken-Foto-2020-16a

Nachdem ich beobachten konnte, wie das Männchen morgens am 1. Juni regungslos auf dem angeschraubten Brett vor dem Brutkasten saß, beschlich mich ein ungutes Gefühl. Was war ihm wohl zugestoßen?  Ich werde es wohl nie erfahren. Mit letzter Kraft sprang das Männchen in den Brutkasten, wo er schließlich kurze Zeit später starb. Über die Webcam konnte ich dann das gruselige Geschehen im Nistkasten mitverfolgen. Sein eigener Nachwuchs zerrte den leblosen Körper durch den Kasten und rupfte ihn schließlich auseinander. Nach 2 Tagen lagen nur noch Knochen und Federn im Kasten. Hatte er sich wirklich für seinen Nachwuchs geopfert? Wusste er, dass er stirbt und seinem Nachwuchs dadurch das Überleben sichert?  Merkt das Weibchen überhaupt, dass das Männchen fehlt und nicht mehr mitfüttert? Fragen, die wohl schwer zu beantworten sind. Das Weibchen fliegt wie gewohnt den Kasten mit Nahrung an.  Ob sie das jetzt öfter macht, lässt sich schwer sagen. Wie ich beobachten konnte, sind es immer Mäuse. Diese werden sofort von einem kleinen Falken geschnappt, der sie dann alleine frisst. Heute am 4. Juni sind noch alle 6 kleine Falken wohlauf und sehen gut genährt aus. Sie sind kurz vor dem Ausfliegen und werden dann noch ein paar Tage in den umliegenden Bäumen gefüttert, bis sie selber auf Beutefang gehen. Ich hoffe, dass es viele von ihnen schaffen werden. Mir ist aber auch klar, dass nicht alle das erste Jahr überstehen werden. Andere Greifvögel, vergiftete Mäuse oder der viele Straßenverkehr werden ihnen das Leben schwer machen.

Turmfalken-Foto-2020-17

Am 04.06.2020 sind die kleinen Falken 30 Tage alt. Das Weibchen muss sie jetzt alleine versorgen.

Turmfalken-Foto-2020-18

Am 09.06.2020 sind die kleinen Falken 35 Tage alt. Sie haben den Kasten  verlassen und werden jetzt in den umliegenden Bäumen noch gefüttert. Hoffen wir mal auf ein langes Leben für die kleinen Falken.


Turmfalkentagebuch 2020

Turmfalkentagebuch 2019

Turmfalkentagebuch 2018

Turmfalkentagebuch 2017

Turmfalkentagebuch 2016

Turmfalkentagebuch 2015

Turmfalkentagebuch 2014

Turmfalkentagebuch 2013

Turmfalkennistkasten

flieg-turmf

Turmfalkenkasten selber bauen:

Der Innenraum sollte dem brütenden Turmfalkenweibchen und später fünf bis sechs Jungen ausreichend Platz bieten. Der Kasten sollte mindestens 60 cm breit, 35 cm tief und 40 cm hoch sein. Von vorne sollte der Kasten offen sein und ein 10 cm hohes Brett am unteren Rand haben. Beim Verlassen des Nestes sind die jungen Turmfalken noch nicht voll flugfähig und benötigen Sitzgelegenheiten nahe dem Brutplatz. Bestens geeignet ist hierzu ein außen am Boden des Kastens angeschraubtes Brett, auf dem die Jungen Nahrung aufnehmen und von dem sie zu ihren ersten Flugversuchen starten können.

Junge-Turmfalken

Turmfalkensteckbrief:

Grösse: ca.38 cm
Gewicht: ca.300g
Eier: 4-7
Brutdauer: ca.25-29Tage
Nestlingsdauer: ca.30 Tage
Alter: ca.15 Jahre

turm-sitz.

Galerie

Home


Alle Fotos liegen im Original vor, bei Interesse bitte Mail an:  Christoffers-Naturfotos

© 2020  Christoffers-Naturfotos